Ich fange mal damit an, was ich mir bei dem Namen „my- little- unicrohn- survival kit“ so gedacht habe. Ins deutsche übersetzt bedeutet dies „meine- kleine- unicrohn- überlebens Ausstattung.“ Klingt sehr dramatisch, ist es aber gar nicht.

Jeder, der sich mit einer CED (chronisch entzündlichen Darmerkrankung) auskennt, egal ob selbst betroffen oder nicht, weiß, dass man öfter Mal das „stille Örtchen“ aufsuchen muss. Das ist auch gar nicht schlimm, wenn die Toiletten sauber und gut ausgestattet sind.

Nun, lass uns mal über nicht gut ausgestattete Toiletten sprechen! Ich finde, dass macht man ja im allgemeinen eher selten. Auf dieser/meiner Plattform mache ich das aber gerne. Denn: DIE TOILETTE ist ein Ort an dem ich mich sehr oft und noch öfter aufhalte. Glaubt mir ich hab schon so manche durch!

Und es war nicht immer die Erfüllung eines befriedigenden Toilettenganges!!!

Kein Toilettenpapier, kein Handtuchpapier, keine Seife, kein Fenster zum lüften, keine Toilettenbürste, keine Spülung und zu guter letzt KEINE TOILETTE!!! Mal ganz zu schweigen von den hygienischen Attributen des jeweiligen Wc`s. Wie oft stand ich völlig desillusioniert vor einem menschlichen-ausscheidungs-Nirvana wo ich nur noch kapitulieren konnte, obwohl ich dringend musste.

Na toll!

Und was dann?

Rennen!

Nur noch schnell weg hier. Das persönliche „Verlangen“ ist dann immer noch nicht gelöst….

…und falls es ganz doof läuft….

…tja…dann hilft sowieso nur noch der Gang nach Hause. Falls ihr versteht…

Wisst ihr, ich kann solche Situationen nicht ändern, ich kann sie aber beeinflussen und das gibt mir ein sehr gutes Gefühl. Ich habe mir meine persönlichen Kits zusammengestellt, damit ich mich einfach besser fühle, wenn ich unterwegs bin.

Survival Kit Nr.1, zum Beispiel für eine kleine Handtasche am Abend:

Wie ihr auf dem Bild seht, habe ich eine kleine „Geldbörse“ zweckentfremdet. und als Inhalt habe ich hier:

  • Eine Slipeinlage
  • Obs (die hat man als Frau ja eh immer mit)
  • zwei Desinfektionstücher
  • einen kleinen Plastikbeutel mit ein paar Tüchern feuchtes Toilettenpapier
  • ein kleines Parfumpröbchen als Pumpspray zum Luft erfrischen.

Sofern es mir nach weggehen ist, komme ich damit gut durch den Abend. 🙂

TEMPOS habe ich IMMER und ÜBERALL dabei!!! 😉

 

Survival Kit Nr.2, zum Beispiel für den Rucksack oder eine größere Tasche:

IMG_3392

  • Eine kleine Kosmetiktasche (meine ist mit einem sehr kindischen Motiv, aber so bin ich halt ;-))
  • Tempos
  • Desinfektionstücher
  • feuchtes Toilettenpapier
  • ein Parfumspray
  • einen Slip zum Wechseln
  • ein Plastikbeutel mit einem Einmalwaschlappen, Slipeinlagen und Obs
  • eine kleines Duschzeug
  • und Handdesinfektion

Damit komme ich gut durch den Tag. Auch super für Tagesausflüge im Urlaub, wenn man nicht immer gleich ein Klo zu Verfügung hat.

IMG_3384

Und hier nochmal extra in Pose für euch. Hihihihihihihihihihi 🙂

Na dann…

…kann ich ja ausgehen. 😉

Eure Sabrina

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s